BRITTA-ANN FLECHSENHARGesang, Komposition


1989 nimmt Britta-Ann Flechsenhar am Kontaktstudiengang Popularmusik an der Musikhochschule in Hamburg teil. Sie beginnt 1992 ein Jazzgesangsstudium an der HdK Berlin und studiert dort u.a. bei David Friedman, Jerry Granelli und Jay Clayton.

1994 gründet sie das Jazz-Quintett “Welcome To The Maze”, das den Studiowettbewerb Jazz in Berlin gewinnt.

1996 gründet sich die A-Cappella-Formation “Mosaiq”, (Gesangsquartett; seit 1999 mit Cello und Kontrabass) die drei Jahre später den Studiowettbewerb Jazz in Berlin gewinnt.

2000: mehrere Auftritte mit dem Projekt “soundcircus” von dem US-Drummer Jerry Granelli (u.a. SFB-Live-Mitschnitt)

2001: Teilnahme an einer Deutschland Radio Produktion des Projekts “words on music” von Jerry Granelli mit Christian Brückner (Sprecher) und der Band UFB.
- Sie gründet ihre eigene Band “flexkögel” mit dem Gitarristen Christian Kögel, die ausschließlich ihre und Christian Kögels Kompositionen spielt.
- Sie gründet weiterhin das Brecht/Weill -Projekt “Sprich leise” und tritt u.a. im Rahmen der Hamburger Staatsoper auf.

2004 wird die CD „what are days for?“ von flexkögel bei Minor Music veröffentlicht, im Herbst 2008 wird die 2.CD “Wilde Gezeiten“ bei Minor Music veröffentlicht.

2009 wirkt sie als Sängerin und Sprecherin bei der Produktion und der Live-Aufführung des Hörspiels „Schnuppertag“ von Frieder Butzmann und Barbara Eisenmann im Rahmen der ARD-Hörspieltage in Karlsruhe mit. Es folgen weitere Hörspielproduktionen mit Frieder Butzmann.

2010 gründet sie das Flechsenhar Trio mit Andreas Schmidt, p und Jan Roder, b und arbeitet von 2010-2012 als Dozentin für Jazzgsang an der Musikhochschule in Dresden, „Carl Maria von Weber“

flexkögel schreibt Bearbeitungen von Stücken des „amerikanischen Komponisten Leonard Bernstein (aus den Musicals „Westside Story“ und „On The Town“) und nimmt diese im Frühjahr 2013 auf.
 

Veröffentlichungen:

“So What?”, So what?, Transmusic  (1994)

“Puzzle”, Welcome to the Maze, Nabel Records (1995)

“Snoopy on a walk”, Mosaiq, zerozero (2000)

“Moving”, Mosaiq, zerozero (2002)

„What Are Days For?“, flexkögel, Minor Music (2004)

„Sing Me Something“, Ensemble Du Verre, fante records (2005)

„Wilde Gezeiten“ , flexkögel, Minor Music  (2008)

„Standards“, FlechsenharTrio, gligg records (2013)
 

Funk:

Rundfunkproduktionen für SFB, ORB, Deutschland Radio und Bayrischen Rundfunk

 

Festivals:

Magdeburger Jazzsommer (Bayr. Rundfunk), Jazzfest Aalen, Jazzpodium Ruhr 2000

Leverkusener Jazztage (Gewinner des Wettbewerbs Scene NRW mit “Mosaiq”)

Jazz Ost West in Nürnberg 2001 (Bayr. Rundfunk)

Jazz Units in Berlin mit Welcome to the Maze, Mosaiq und flexkögel (2012) (SFB, rbb)
 
moers festival mit flexkögel (2008), jazzcologne mit flexkögel, tonart mit flexkögel, Mosaiq